Aulla

Aulla: Alles was Sie wissen müssen

In Aulla liegt die Festung „Brunella“, die, wie man sagt, von Giovanni delle Bande Nere errichtet worden ist und nur einmal, gegen Ende des 17. Jhdts., von den Spaniern erobert werden konnte. Einen Besuch wert sind Bibola auf der Kuppe eines steilen Bergs südöstlich von Aulla und Pallerone, wo eine lektromagnetische Krippe zu besichtigen ist. Auch Caprigliola ist berühmt mit seinem mittelalterlichen Turm der Bischöfe und seinen durch die Medici errichteten Mauern. Nicht fehlen sollte auch ein Besuch des Sanktuariums Madonna degli Angeli.

Die Festung Brunella von Aulla

Oberhalb des Zusammenflusses von Aulella und Magra liegt diese Festung in guter strategischer Position auf einem Felsenvorsprung und beherrscht das unterhalb gelegene Städtchen Aulla. An einem Schlüsselpunkt der Via Francigena , nämlich ihren Verbindungswegen aus der östlichen Lunigiana und ihrer Weiterführung nach der Küste war diese Festung lange Zeit die effektivste Militäranlage auf dem Gebiet der Lunigiana.

Um ihren ursprünglichen Kern herum, dessen Mauerreste (besonders die des Nordost-Portals) auf eine Entstehung zwischen dem 13. Und 14. Jahrhundert deuten, wurde zu Beginn des 15. Jahrhunderts die heutige Festung errichtet, die den damals „modernen“ Verteidigungsnotwendigkeiten genügen sollte. Beispielhaft wurde hier der damalige neue Festungsbau angewandt, welcher der um 1400 ebenfalls neuen Belagerungs-Artillerie widerstehen sollte. Die vielen Analogien mit der durch Antonio da Sangallo il Vecchio ebauten Festung von Civita Castellana, legen es nahe, diesem Baumeister auch die Entstehung der Festung Brunella zuzuschreiben.

Aulla Unsere Zufahrt:

Unterkunft, wo man schlafen kann:

Preisstaffel

Freizeit:

  • Ereignisse in der Versilia Details
  • Wochenmarkt
    Dienstag Cinquale
    Freitag ( Center ) Marina di Massa
    Jeden Tag ( Center ) Partaccia
    Details
  • Clubs
    Duplè - Via La Spezia 2 Loc. Serricciolo
    Voir
  • StrandeDetails

Autovermietungen und Taxi: