Montignoso

Montignoso

Zwischen der Erde und dem Meer, so stellt sich das Dorf Montignoso vor, kleine Ortschaft positioniert zwischen Massa und Forte dei Marmi. Seine geografische Lage ist wirklich einzigartig, in der Nähe vom Meer und den überfüllten Strände der Versilia, zu den Füßen der grosartigen Apuanischen Alpen.

Zu Besuchen, Plätze und Denkmäler:

"Das Schloß Aghinolfi", liegt auf dem Hügel im aktuellen Zentrum, einst erlaubte es die Kontrolle des darunter liegenden Gebietes. Geschätzt von den Byzantinern ein Punkt von großer strategischer Bedeutung, im VII Jahrhundert wurde es vom langobardischen Rotari erobert, und umstrukturiert, um draus einen festen Sitz für Adels Sippenbündnissen zu machen.

"Villa Schiff - Giorgini", adeliger Wohnsitz im Achtzehntenjahrhundert, ist zurzeit Platz von zahlreichen Kultur Veranstaltungen. Die Villa, eingeschlossen von einem üppigen Park, ist reich an weißen Marmor, die sie zu einer der schönsten der Zone, geöffnet zum Publikum, macht. Berühmte Männer ruhen im Schatten der jahrhundert alten Pflanzen aus, darunter Bettino Ricasoli, Massimo D'Azeglio und der berühmte englischer Schriftsteller William Somerset Maugham, einer von den größten Exponenten der erzählenden englischen Literatur von Anfang Jahrhundert.

Die "Pfarrei von Sankt Vitus, Modesto und Crescenzia", (Pieve di San Vito, Modesto e Crescenzia), im Ort Piazza - Die alte Pfarrei schon erwähnt im 1148, besteht nicht mehr und der Titel wurde dem neuen Bau gegeben, verwirklicht in der Kirsche von Sankt Anton (Sant'Antonio). Das einzige Überlebende Werk der alten Pfarrei, das wir in der Neuen wieder finden können, ist ein Triptychon das eine Jungfrau auf Thron mit Kind und die Heiligen, Johannes der Taüfer, Vitus, Modesto und Petrus verwirklicht. Das Werk wurde vom Maler, aus Lucca stammend, Michele Ciampanti (1482) realisiert.

Die "Kirche von Sankt Eustachio" (Chiesa di Sant'Eustachio): Ort Sankt Eustachio (S. Eustachio) – Die Kirsche bewahrt eine Ikone bemalt im 1495, höchstwahrscheinlich vom Maler Vincenzo Frediani aus Lucca; das Gemälde stellt eine Jungfrau auf Thron mit Kind dar, umringt von den Heiligen Eustachio, Johannes der Taüfer, Magdalena und Vitus. In der Kirche befindet sich ebenso eine Holzstatue vom Vierhundert.

"Pasquilio", panoramischer Platz und Ferienort in 800-900mt Höhe, zum Teil inbegriffen im Regionalnaturpark der Apuanischen Alpen, er wurde von Schriftstellern und berühmten Künstlern wie Mino Maccari und Enrico Pea verkehrt. Im Stück wo der Pasquilio mit dem Folgorito Berg verbunden ist, befinden sich die deutschen Schützengräben des zweiten Weltkrieges, sie gehören zu dem Teil von jener Defensiven Linie, bekannte mit dem Namen von "Gotische Linie". Von hier ist die ganze Küste der Versilia sichtbar, die Insel Palmaria, die größten Inseln des toskanischen Archipels und auch Korsika. Pasquilio, umgeben von Kastanien und Tannenwäldern, ist der ideale Platz für Kurzausflüge im Sommer, hier findet man Erfrischung und Ruhe in den heißen Sommertagen.

Das Naturschutzbegiet vom See Porta (L’Area protetta del Lago di Porta), ein faunistisches Paradies geleitet vom WWF und dem Naturschutzbund, ist ein Platz wo man einen beruhigenden Spaziergang machen kann. In mittelalterlicher Zeit wurde der See mit den restlichen Seebecken vom Giardo und dem Massaciuccoli verbunden durch einer Reihe von deprimierten und moorigen Flächen, heute Verschwunden. Die große Vielfalt an verfügbaren Milieus und Mikrohabitats erlaubt das Leben von vielen vom Aussterben bedrohten Tierarten.

Cinquale - Von Montignoso abfahrend, und nach dem Meer richtend, erreicht man den bekannten Ort. Berühmter Badeort, wo sich sehr lange Strände befinden, ausgerüstet mit modernen Badeanstalten und Unterkünften für jede touristische Anfrage. Die Stadt Cinquale bietet interessante Unterhaltungsmöglichkeiten, einen kleinen Hafen für kleine und Mittelgrosse Wasserfahrzeuge, vor kurzem strukturiert, einen touristischen Flughafen und die Thermen der Versilia an.

Region Toskana
Zone Apuanische Küste
Area Montignoso
POSTLEITZAHL 54038
Provinz Massa-Carrara
Oberfläche 16,74 km²
Leute 10 336
Andere gegend Capanne, Cerreto, Cervaiolo, Cinquale, Corsanico, Debbia, Palatina, Pasquilio, Piazza, Porta (lago), Prato, Renella, Rifugio Pasquilio, Sant'Eustachio, San Vito, Serra, Vietina
GPS 44°01′30″N 10°10′25″E

Anzahl hilfreich

Urgence Tel. 118
Urgence (Meer) Tel. 1530
Emergency Medical Services Tel. 118
Polizei Tel. 113
Carabinieri Tel. 112
Sapeurs pompiers Tel. 115
Polizei Tel. 113

Route Berechnen: