Festival Puccini

...Ich gehe immer vorn und dann gehe die Bekassinen mit dem Boot zu schießen ... Aber ich möchte einmal vorn gehen um meine Oper im Freien zu hören...

sagte Puccini dem Giovacchino Forzano im November 1924, bevor er starb in der Klinik in Bruxelles. Der Autor von La Boheme und von Madame Butterfly wünschte seine Opere ins Leben zurückrufen... (...“Er war der größte Dichter von dem italienischen Melodrama , der größte Operetten Komponist der Zeit“, sagte R Vlad.

Nach 6 Jahren seit dem Puccinis Tod realisierte Forzano ( Regisseur, Lustspieldichter und Librettist von Suor Angelica und Gianni Schicchi) mit Pietro Mascagni (Schulkamerad von dem jungen Puccini) die Vorstellungen von Puccinis Werke vor Meister Haus aus. Den 24 sten August 1930 leitete La Boheme, von Rosetta Pampanini , Margherita Carosio, Angelo Minghetti und Luigi Montesano und Giovacchino Forzano im provisorischen Theater “ Carro dei Tespi Lirico” gespielt, die wichtigen internationalen Lyrischen Festivals ein.

Während der 64 Jahre der Geschichte von Festival speilten berühmte Opernsänger im Theater wie Beniamino Gigli, Ferruccio Tavagliani, Giuseppe Di Stefano, Gianni Raimondi, Franco Corelli, Placido Domingo, Josè Carreras, Luciano Pavaratti, Gino Bechi, Gian Giacomo Guelfi, Ingvar Wixell und viele andere. Der große Mario del Monaco zog sich von der Bühme mit Il Tabarro in Torre Del Lago zurück und Tito Gobbi debutierte als Regisseur der Tosca. Magda Oliviero, Antonietta Stella, Clara Petrella, Gigliola Frazzoni, Marcella Pobbe, Virginia Zeani , Renata Scotto, Raina Kabaivanska, Maria Chiara, Elena Mauti Nunziata, Katia Ricciarelli, Fiorrenza Cossotto, Eva Marton und Ghena Dimitrova speilten die unvergeßlichen Frauenrollen. Die Dirigenten waren Oliviero De Fabritis, Francesco Molinari Pradelli, Franco Mannino, Nello Santi , Giuseppe Sino poli, Daniel Oren, Yuri Ahronovich.

Von 1930 bis heute hat Puccinis Festival 87 Oper inszeniert . Der Zulauf ist sehr groß gewesen. Von 1973 bis 1976 waren mehr als 130.000 Zuschauern, von 89 bis 92 mehr als 120.000. Die meinsten Zuschauern kommen aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Großbritannien, und Japan. Es ist der Rede wert über die Turandot von Sylvano Bussotti(1987) und von Giancarlo cobelli(1987), der Abbiati Preis gewann, und über Butterlfy von Pier Luigi Samaritani(1984) zu sprechen

. Von den 80 Jahre ist die Programmierung des Festivals erweitert geworden. Das Ballett und die Oper von Puccinis Zeitgenossen sind dargestellt worden. Il Giro di Vite von Benjamin Britten und von Virginio Puecher hat eine besondere Inszenierung gehabt. in 1983 ist die erste Verabredung über dem Puccinis Exotismus organisiert worden.

In 1984 wurde das Thema „Puccinis und die Librettisten der Epoche „von Simonetta Puccini( Puccinis Nichte) und von Jurgen Maheder vorgesitzt .

In 1985 teilnahmen der Architekt Paolo Portoghesi, Manlio Cancogni, Giorgio Saviane , Duillio und Agostino Palazzo an der Verabredung über dem Musikalischeraum in Torre del Lago.

Gegend Torre del Lago
Zone Versilia
Region Toskana
Postleitzahl 55048
Andere gengend Lucca
Telefon +39 584 350567

Route Berechnen: